Saxophon Live Musik

für Empfang, Konzert, Hochzeit, Event, Lounge, Dinner und Party

Michael Hornstein kann in verschiedenen Formationen

- vom Solosaxophonisten, im Duo mit Pianisten bis hin zu Bands mit Sängerin oder auch als Saxophonist mit DJ -

für Ihre Veranstaltung gebucht werden.


Wir beraten Sie gerne persönlich, oft ist ein Telefonat am effektivsten, rufen Sie einfach an oder schreiben Sie eine Mail:

Kontakt:

info@michaelhornstein.de

089/174508
0157/30111893


Michael Hornstein, der Saxophonist aus München, ist mit u.a. den Tracks „Carma“  und "Boom Boom" auf der renommierten Compilation “Cafe del Mar” vertreten und gehört durch diesen Titel zu den heute weltweit am meisten gehörten Saxophonisten. Im Sommer 2017 ist er wieder mit zwei Tracks auf der aktuellen “Cafe del Mar” dabei.


Musikvideo


Hier einige der aktuellen Konzertprogramme von Michael Hornstein


Michael Hornstein im Duo

Saxophon mit Klavier, Gitarre oder Bass

"Zwei Musiker, zwei Instrumente, zwei ganz eigenständige Stimmen, eine gemeinsame Sprache und doch ein ganzer Kosmos von Klängen, Empfindungen, Spannungen ... unbedingt empfehlenswert."
Godehard Lutz, Jazzpodium

"Mit professioneller Gelassenheit lassen sich Piano und Altosax Zeit für ausgedehnte Zwiegepräche, für Kommunikation und schaffen Freiraum für die Phantasien des Hörers ... "
Ralf Dombrowski, SZ

“Ein derart unmittelbares Erlebnis des Jazz hat eine besondere Qualität, die aber nur die versiertesten Musiker in solch einer schlüssigen Form zu bewältigen vermögen ... ”
Reinhard Palmer, SZ

Musikvideo

Michael Hornstein im Trio

Saxophon mit Electronics und Bass

Eine ganz andere musikalische Richtung schlägt Hornstein auf seiner CD Westend ein: Zwischen Ambient und Jazz angesiedelt, ist ein klanglich dichtes, hinreißend melodisches Album zum perfekten Chill-Out entstanden. Das Altsax entwickelt vor dem Hintergrund von Bockius' Bassspiel und elektronischer Samples geradezu hypnotische Klänge. In die Kompositionen sind Hornsteins vielseitige musikalische Erfahrungen eingeflossen: Blues und Cool-Jazz, Ausflüge in die Welten von Trip-Hop und Drum And Bass.  Im Auftrag des Goethe-Instituts war der Saxophonist aus München unter anderem in Südeuropa, Georgien und Mexiko unterwegs - auf "Westend" sind am klarsten die Eindrücke seiner Professur in Bogota zu hören: In Titeln wie "Calle 19" und "Futuro Pasado" interpretiert er traditionelle lateinamerikanische Rhythmen neu. Die Samples reichen von Percussion und E-Piano-Klängen, über Motor- und
Straßengeräuschen bis zu rhythmischen Blubbern und langgezogenen Tönen, die an Walgesänge erinnern. Doch die Elektronik wirkt nie effekthascherisch, bewusst sparsam eingesetzt steht sie stets im Dienste einer herausragenden Musikalität.

Armin Greune, SZ

Michael Hornstein im Quartett mit

"In the Mood For Love"


Saxophon mit Fender Rhodes, Acoustic Bass, Drums und auf Wunsch Sängerin

"Michael Hornstein muss zweifelsohne als Prototypus des "complete" Saxophonist gelten, der über das gesamte Ausdrucksspektrum des Saxophons von meditativer Klangaskese bis zu archaischer expressiver Sinnlichkeit, von zarter Koloratur bis zu Parker´schem Schmerz verfügt ... ", schreibt Jörg Meilicke in Jazzthethik. Offen für sämtliche Strömungen der zeitgenössischen Musik lotet er zwischen Jazz und Clubkultur eine größtmögliche Bandbreite der Stilfacetten aus. Seine Tourneen, auch in Zusammenarbeit mit Goethe Instituten, führten ihn bisher u.a. nach Mexiko, Serbien, Georgien, USA, Schweiz, Frankreich, Italien, Tunesien, Kuba, Nicaragua, Panama, Kolumbien und China. Mit seinem Titel "Carma" auf der renomierten Compilation Serie "Cafe Del Mar Vol. XIV" gelang ihm der Durchbruch im internationalen Lounge und Chillout Bereich. Durch diesen Titel gehört er heute zu den meist gehörten Saxophonisten weltweit.


Bei "In the Mood For Love" stehen in neuen aufregenden Bearbeitungen so emotional aufgeladene Hits wie "What a wonderful world", "Autumn leaves" oder "Bésame mucho" auf dem Programm. Hier treffen Klassiker wie "Fly Me To the Moon" auf smoothe Reggae Beats oder "La Mer" auf treibende Hip Hop Grooves. Alle vier Musiker sind auf besondere Weise lateinamerikanischer Musik verbunden, Boleros werden gekonnt interpretiert und die großen Standards der Jazzgeschiche mit frischen Beats von einer akustischen Band zu neuem Leben erweckt.

Bekannter, aber frischer Jazz in modernen groovigen Bearbeitungen geeignet für jede Art von Veranstaltung. Auf Wunsch auch mit Sängerin.

Musikvideo


Der Saxophonist Michael Hornstein lebt in München